Permalink

3

HowTo: Arbeiten in Sharepoint mit “nicht Office Applikationen”

Heute Morgen beschäftigte uns, in einem aktuellen Projekt, eine Frage aus einem Benutzervertreter Gremium. Die Frage war: „Wie kann man auf dem Sharepoint „nicht Office Applikationen“ so reibungslos wie Office Applikationen brauchen“. Also wie kann man zum Beispiel MindManager Dokumente aus dem Sharepoint heraus öffnen und wieder direkt zurückspeichern?

Ein erster Test mit MindManger zeigte, dass ein Dokument sich zwar mit einem Klick öffnen lässt, beim Speichern jedoch Fehlermeldungen erzeugte. Dies hängt damit zusammen, dass der IE das Dokument anhand der File Extension erkennt und die Datei in das IE Temp zwischenspeichert. Die Datei wird dann anhand ihrer Extension mit dem entsprechenden Programm geöffnet. Beim Speichern, gibt es dann keinen Pfad mehr zurück auf den Sharepoint Server.

Ein komisches Verhalten bringt hier eine Lösung. Wenn man auf der Dokumente Bibliothek das Ein- und Auschecken aktiviert, kann man das downloaden in den IE Temp Ordner umgehen. Wenn also ein, dem Sharepoint unbekanntes Fileformat, in einer Dokumenten Bibliothek liegt, braucht man diese nur auszuchecken und der IE übergibt die Datei richtig an das OS des Clients und speichert sie auch wieder richtig zurück. Egal ob die Applikation mit einer Sharepoint Seitenleiste ausgestattet ist oder nicht.

Eine weitere Lösung hat sich gezeigt, in dem man dem Sharepoint die Datei bekannt macht. Dabei hat sich gezeigt, dass es reicht die Datei Extension lediglich in der „Docicon.xml“ mit dem entsprechenden Icon einzutragen. Der Eintrag im Shared Service Provider ist gar nicht nötig. Wie man das genau macht wurde in einem früheren Scolab HowTo über Acrobat 8 PDF Indexierung in Sharepoint genau erklärt (Schritt 6-8). Im Gegensatz zu dem Artikel musste ich in diesem Fall noch den IIS neustarten. Sobald nun das Bild angezeigt wurde, erschien im Kontextmenü der Datei „Edit Document“ mit dem entsprechenden Dokument Icon.

non_off1.jpg

So einfach kann das Leben manchmal sein. Wer übrigens das MindManager Icon sucht, kann es unter diesem Link herunterladen.

Autor: Christoph Müller

Christoph Müller ist Consultant, Blogger und Podcaster rund ums Thema SharePoint, Digital Transformation, Cloud, Mobile und Netzpolitik.

3 Kommentare

  1. Die zweite Lösung habe ich auch schon ausprobiert. Leider funktioniert diese aber bei uns nicht. Ich vermute mal, dass das am Office liegt. Wir verwenden Office 2003, IE7, SharePoint 2007 und Adobe Acrobat 8 Standard. Im Docicon.xml habe ich folgenden Eintrag gemacht:
    und den IIS neu gestartet.

    Wenn ich nun das Pulldown-Manü des PDF-Files ansehe, finde ich den Eintrag „Edit in Adobe Avrobat“. Klicke ich auf den Menüeintrag, erscheint folgende Fehlermeldung:
    ‚Edit Document‘ require a Windows SharePoint Services-compatible application and Microsoft Internet Explorer 6.0 or greater.

    Auch die Definition im IIS der Mime-Types hat da nichts gebracht. Vielleicht habt Ihr ja noch eine Idee. Hab’s auch mit dem Mindmanager 5.2 auch probliert, mit dem selben Erfolg. 🙁

    P.S.: Gute Tipps auf der Site. Werde die Site auf jeden Fall weiter empfehlen!

  2. Hier noch der Docicon.xml-Eintrag (wurde leider nicht mit publiziert):

    Mapping Key=“pdf“
    Value=“pdficon.gif“
    EditText=“Adobe Acrobat“
    OpenControl=“SharePoint.OpenDocuments“

  3. Als kleine Ergänzung…

    Bei mir hat es nur funktioniert, wenn in den Dokumentenbibltiohek Einstellungen die Auscheckpflicht aktiviert wurde…