Permalink

11

HowTo: Mail aktivierte Sharepoint Listen mit Exchange 2007

Als Pendant zum Exchange-Konzept von öffentlichen Ordnern, kann man im Microsoft Office SharePoint Server E-Mail aktivierte Listen benutzen. Damit diese SharePoint Listen funktionieren muss aber nicht nur der MOSS Server konfiguriert werden, sondern auch Anpassungen am Active Directory und dem Exchange Server vorgenommen werden.

e_mail_aktivierte_liste.JPG

Wie man diese drei Server konfiguriert, damit man E-Mails an den SharePoint Server schicken kann, habe ich in diesem HowTo Schritt für Schritt beschrieben.

howto_mail-aktivierte_sharepointlisten_mit_exchange_2007

Autor: Christoph Müller

Christoph Müller ist Consultant, Blogger und Podcaster rund ums Thema SharePoint, Digital Transformation, Cloud, Mobile und Netzpolitik.

11 Kommentare

  1. Alexander Krebs 10. August 2007 um 11:52

    Hallo,

    soweit alles klar, nur um den Kontakt im AD zu erstellen muss doch noch etwas angepasst werden.
    „Sie müssen das SharePoint-Zentralverwaltungs-Anwendungspoolkonto mit Schreibzugriff auf den Container verwenden, den Sie im Active Directory angeben, um den Verzeichnisverwaltungsdienst zu verwenden.“
    Was genau muss ich hier konfigurieren?

    Gruß

  2. Hallo Alexander

    Danke für den Hinweis, Ich habe dies im How-to ergänzt.

    Das heisst im Prinzip, dass der Benutzer, mit welchem Du den Anwendungspool für die Zentraladministration konfiguriert hast, schreibrechte auf die OU im Active Directory haben muss.
    Mit welchem Benutzer dieser konfiguriert wurde findest Du im IIS –> Anwendungspools –> Sharepoint Central Administration v3 –> rechte Maustaste –> Eigenschaften –> Identität.
    Falls Du einen Benutzer genommen hast, der keine Domänen-Admin rechte hat, musst Du diesem Benutzer Schreibrechte auf die OU gewähren.

    Dazu musst du in der Active-Directory-Verwaltung mit der rechten Maustaste auf die OU klicken –> Objektverwaltung zuweisen –> Den gewünschten Benutzer hinzufügen und diesem Benutzer das Recht geben, Benutzer zu erstellen, zu löschen und zu verwalten.

    Gruss Daniel

  3. Alexander Krebs 15. August 2007 um 11:28

    Hallo Daniel,

    kannst Du mir auch noch erklären, wie ich den Benutzer ändere? Bei mir läuft es unter dem Netzwerkdienst und ich kann zwar jetzt da einen Benutzer eintragen, aber welche Rechte muss der haben, bzw. wie bereite ich den am Besten vor damit unter dem Account auch die Zentraladministration wieder richtig läuft?

    Gruß Alex

  4. Hallo Alex

    Ich gehe davon aus, dass Du den MOSS im Standalone Modus installiert hast.
    Gemäss Microsoft sollten „Hauptbenutzer-Rechte“ ausreichen. Falls es nicht funktioniert kannst Du dem Benutzer immer noch Lokale Admin rechte erteilen.
    Dieser Benutzer muss aber noch „DB-Creator“ und „Security-Admin“ rechte auf der SQL Instanz haben. (Um neue Sites zu kreieren)

    Gruss

    Daniel

  5. Hallo!

    Vielen Dank für das sehr nützliche How-To.

    Trotzdem, dass der Benutzer des Zentraladministration-Anwendungspoolkonto (IIS > Anwendungspools > Sharepoint Central Administration v3 > Identität) bei dem OU unter „Objektverwaltung zuweisen“ eingerichtet ist, erscheint beim Einrichten unter Verzeichnisverwaltungsdienst (Einstellungen für eingehende E-Mail konfigurieren) folgende Meldung:

    Der angegebene Active Directory-Container ist entweder nicht vorhanden oder hat dem Anwendungspoolkonto der Zentraladministration nicht die richtigen Berechtigungen erteilt.

    Habt ihr vielleicht eine Idee, welche mir hier weiterhelfen könnte?

    Danke!

    Viele Grüße

    Ralf Hanser

  6. Hallo Ralf

    Was ich mir vorstellen kann, ist, dass sich ein Tipp-Fehler bei dem ganzen OU-String eingeschlichen hat oder das Rechte Problem.

    Hast Du diesem User wirklich die Rechte erstellen, ändern und löschen delegiert?

    Gruss

    Daniel

  7. Hallo,
    danke für dieses nette HowTo.
    Leider funktioniert das Szenario bei mir nicht. Kann es daran liegen dass ich „nur´“ den Exchange 2003 nutze (SBS2003) ?? Ich habe versucht die Einstellungen nach zu bilden, leider ohne Erfolg. Die ausgehenden eMails bleiben mit der Meldung „Zielserver antwortet nicht“ in der Warteschlange hängen…. 🙁

    Vielleicht ein Idee??

    Schon mal vielen Dank im Voraus!

    Mfg
    Thomas Leist

  8. Michael Schmohl 6. Oktober 2008 um 14:54

    Hallo,
    vielen Dank für das HowTo. Klappt fast. 2 kleine Fragen:
    kann ich von Outlook aus auch Ordner in der Bibliothek erzeugen? Wenn ja, wo muss ich die Rechte erteilen?
    Danke
    Michael

  9. Hallo,

    das mit den Email aktivierten LIsten in Sharepoint ist eine ganz dole Sache und lässt sich auch Problemlos einrichten. Leider muss ich zu dem Schluss kommen das diese Lösung kein Ersatz für öffentliche Ordner ist, die Mails von ausserhalb der Domäne empfangen sollen. Statusberichte von Servern, Backups, etc. Kommt eine Mail von außerhalb des eigenen ADs dann ist sie „von“ Systemkonto. Damit lässt sich der Ursprung(Kunde) nur noch schwer nachvollziehen. Schade. Wenn jemand eine Idee zur Lösung dieses Problems kennt wäre ich für jeden Tipp dankbar, denn grundsätzlich ist die Sharepointliste dem öffentlichen Ordner in vielen Punkten überlegen. mailto:pathfinder23@gmx.de

  10. Joachim Zössmayr 15. Juni 2010 um 16:04

    Hello,

    komme aus Italien 🙂 Die Anleitung ist genial…leider hab ich Probleme da ich Sharepoint Foundation 2010, exchange 2010 und IIS7 verwende. Wenn ich die Anleitung durchgehe und im Anschluss versuche einer Dokumentbibliothek eine Mailadresse zu zuweisen….antwortet sharepoint foundation mit Fehler Korrelations-ID: b01e5b10-4afa-4638-ad59-9a3a6b3b9696

    habt Ihr einen wichtigen Tip….

    dankeschön

  11. Hallo

    Ich habe das HowTo mit nem SPS2010 ausprobiert. Aber leider bekomme ich keinen Zugriff auf die OU im AD. Der Anwendungspool der CA läuft mit dem Konto „Netzwerkdienst“. Diesem habe ich im AD auf die entsprechende OU die Rechte wie beschrieben vergeben. Allerdings bekomme ich von SP immer eine Fehlermeldung beim aktivieren der Email-Funktion der Bibliothek. In der LogDatei von SP steht lediglich, das der Zugriff beim Erstellen des Kontaktes verweigert wurde.

    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.

    Viele Grüße
    Mathias