Permalink

off

Schöne neue Welt – SharePoCalypse 30

SharePocalypse_30_Schoene_neue_Welt

Ein Kryptologe warnt vor dem „Botnetz“ Windows 10. Im IoT haben LED-Birnen nun Mikrofons eingebaut. Fefe und Frank Rieger präsentieren am 32c3 ihre App „Terror-Bingo“. In der Schweiz kommt das Referendum gegen das Nachrichtendienstgesetzt zustande und Roboter sollen endlich Sozialabgaben zahlen.

32c3 – Microsofts Windows 10 Botnet

Windows 10 fällt für den Berliner Kryptologen Rüdiger Weis unter die Lehrbuchdefinition für ein Botnetz, das Computer infiziert und Rechnerdienste vermietet. Die Begriffsbestimmung besage, dass „fremde Leute ohne Genehmigung auf meinem System Code ausführen können“, erklärte der Professor auf dem 32. Chaos Communication Congress (32c3) in Hamburg.

Microsoft plage sich nach wie vor mit „Krypto-Zombies“ in Form etwa von „veralteten Algorithmen wie SHA-1“ herum, führte Rüdiger Weis aus. Bei einem der jüngsten Versuche, den einschlägigen Code „rauszuschmeißen“, habe die Firma nur die „Dual-Boot-Einstellung für Linux zerschossen“ und zugleich die Datenschutz-Einstellungen der Nutzer ruiniert.

Weis verschärfte zugleich seine Kritik an der Secure-Boot-Funktion und Trusted Computing im allgemeinen. Das TPM sei ein „Traumchip für die NSA“, gab er zu bedenken. Wenn der Schlüssel dafür außerhalb von einer staatlichen Stelle erzeugt werde, existiere damit quasi ein „Generalschlüssel für alle Systeme in einem Land“. Die Hardware könne man angesichts derart weit klaffender Hintertüren dann nur noch einschmelzen. Der hochinteressante Vortrag kann in voller Länge auf den Medien-Seiten des CCCs angesehen werden, oder hier im iFrame:

32c3 – Terror-Bingo – Fnord NEWS Show 2015

Im Rahmen des 32c3 Kongresses des Chaos Computer Clubs präsentieren Fefe ( Felix von Leitner) und Frank Rieger einen munteren Rückblick auf das Jahr 2015 „mit Würdigung der groteskesten Geschehnisse zwecks Neukalibrierung des Bizarrometers“. Im Kontext dieses Vortrages präsentieren sie die App „Terror-Bingo“. Auch diesen Vortrag kann auf den Medien-Seiten des CCCs angesehen werden.

32c3 – Quantenphysik und Kosmologie

Extra für Michael Greth, hier noch der Link zu der spannenden und unterhaltsamen Einführung (für blutige Anfänger) in die Quantenphysik und Kosmologie.

CES 2016: Glühbirne hört mit

Die chinesische Firma Sengled, bringt mit „Sengled Voice“ eine LED-Birne mit Mikrofon und Cloud-Anschluss dazukommen. So wird das Leuchtmittel zum Lauschmittel. Dafür hat Sengled die CES-Auszeichnung für „Best of Innovation in the Smart Home“ erhalten. Mikrofon und Sender in der Glühbirne? Früher CIA-Territorium, heute normales Consumer-Produkt und die Leute sollen sich das auch noch freiwillig in ihrer Wohnung installieren. Wie sich die Zeiten doch ändern! Schöne neue Welt.

Schweiz: Referendum gegen das neue Nachrichtendienstgesetz kommt

Das Referendum gegen das Nachrichtendienstgesetz (NDG), das den Schweizer Nationalrat im vergangenen September passiert hatte, wurden Mitte Januar 2016 eingereicht. 67.000 Unterschriften, davon um die 11.000 aus der netzpolitischen Kampagne, waren in nur kurzer Zeit zusammengekommen. Das Bündnis gegen den Schnüffelstaat kann sich über den Erfolg freuen, denn über das Nachrichtendienstgesetz wird mit hoher Wahrscheinlichkeit das Schweizer Volk abstimmen.

WEF: Roboter und Automatisierung führen zu millionenfachem Jobschwund

Laut einer Studie des Davoser Weltwirtschaftsforums fallen in den nächsten fünf Jahren fünf Millionen Arbeitsplätze durch die „vierte industrielle Revolution“ (Industrie 4.0) in den 15 wichtigsten Industrie- und Schwellenländern weg.

Dabei werden neue Jobs in neuen Branchen in Feld geführt. Die Autoren verkennen dabei das wahre Problem. Wir sind auf dem Weg in „die Null Grenzkosten Gesellschaft„, wie Jeremy Rifkin in seinem gleichnamigen Buch erläutert. Die Menschheit von der Arbeit zu befreien (und nicht zu ersetzten) muss das langfristige Ziel sein. Die Autoren schlagen aber vor einfach nur noch produktiver zu sein.

Das bedeutet das eine Maschine die Ressourcen verbraucht die vorher ein Mensch verbrauchte. Sie erklären dann dem freigestellten Menschen, er sollte erneut Ressourcen verbrauchen (sich also eine neue Arbeit suchen die erneut Energie aus dem System Erde entnehmen muss). Die Autoren haben wohl den Schuss 40 Jahre nach „Club of Rome“ immer noch nicht gehört. Es bleibt dabei: „Wir werden von Hirntoten mit Konzepten/Ideologien von vor 2000 Jahren regiert.“

Die Wirtschaft der Zukunft funktioniert ein bisschen anders. Sehen Sie, im 24. Jahrhundert gib es kein Geld… Der Erwerb von Reichtum ist nicht mehr die treibende Kraft in unserem Leben. Wir arbeiten um uns selbst zu verbessern — und den Rest der Menschheit.

Picard: (Star Trek VIII: » Der erste Kontakt – 1996)

32c3 – Krake & Bense – Krisennummer

Und ja, der herrliche Sound zu Beginn vieler Vorträge während dem 32c3 mit vielen Hinweisen zu der Deutschen Krisennummer und dem „Teil dieses Podcasts der die Bevölkerung verunsichern würde„, ist auf Soundcloud verfügbar:

 

Autor: Christoph Müller

Christoph Müller ist Consultant, Blogger und Podcaster rund ums Thema SharePoint, Digital Transformation, Cloud, Mobile und Netzpolitik.

Kommentare sind geschlossen.